Business Design – Definition, Bedeutung und Funktionen

Business Design - Definition, Bedeutung und Funktionen

Business Design ist ein Prozess, bei dem ein profitables Geschäftsmodell entworfen wird, indem Design Thinking integriert wird, um Kunden in den Mittelpunkt des Designs zu stellen. Business-Designer arbeiten daran, Kundenempathie, Geschäftsstrategie, Erlebnisdesign, Geschäfts- und Finanzkomponenten zu integrieren. Sie wenden menschenzentrierte Methoden an, indem sie die Prinzipien und Praktiken des Designs anwenden, um Organisationen in die Lage zu versetzen, Designlösungen umzusetzen, neuen Geschäftswert zu schaffen und das Geschäft mit einem Wettbewerbsvorteil zu stärken.

Business Design ist eine Arbeitsweise, die die Werkzeuge von Geschäftsdenkern, Analysten und Strategen mit Designprozessen und Denkweisen integriert. Unternehmensdesigner berücksichtigen, wie jede Komponente des Geschäftsmodells den Kunden und das Kundenerlebnis beeinflusst, und beeindrucken alle Geschäftsbeteiligten. Wie in Designbüros ist Design im Wesentlichen kundenorientiert und betont die Attraktivität von Waren und Dienstleistungen. Es wird durch aufschlussreiches und dynamisches Denken in Bezug auf Geschäftsentwicklungs- und Geschäftsdesignprogramme optimiert.

Was ist Business-Design?

Definition: Geschäftsdesign ist definiert als der Prozess des Entwerfens eines Geschäftsmodells unter Verwendung von Design Thinking und ähnlichen Ansätzen mit der Kundenorientierung beim Design von Produkten und Dienstleistungen, sodass Ihre großartigen Geschäftsideen Ihnen helfen können, Geld zu verdienen und zum Geschäftswachstum beizutragen über Zeit.

Eine Geschäftsdesignstrategie ist an der Schaffung und Erfassung von Werten beteiligt. Es umfasst auch eine Vielzahl von Werkzeugen und Methoden zur Gestaltung und Erprobung der Methoden und Prozesse für die Entwicklung und Innovation eines nachhaltigen Geschäftsmodells. Bei einem Business Service Design geht es auch darum, das Wertversprechen in eine echte geschäftliche Wertschöpfung umzuwandeln, und es ist an der Schaffung neuer Werte beteiligt, indem es die Beziehungen gemäß den Markttrends durchdenkt.

Bedeutung des Geschäftsdesigns

Es ist nützlich, um menschenzentrierte Geschäftsmodelle zu entwickeln, die von menschlichen Bedürfnissen angetrieben werden. Es hilft bei der Gestaltung eines Geschäftsmodells gemäß Benutzerforschung, Strategie, Marktanalyse und Benutzererfahrung.

Der Prozess des Business Design trägt zur Entwicklung eines Geschäftsmodells mit hohem Nachhaltigkeitsfaktor bei. Es ist eine Betriebstechnik, die die Fähigkeiten von Analysten, Geschäftsdenkern und Strategen mit Designmethoden integriert.

Solche Designer beschäftigen sich damit, menschliche Anforderungen in Geschäftsziele umzuwandeln. Es hilft bei der Entwicklung bahnbrechender Konzepte mit viel Raum für Experimente sowie Wertversprechen, die im Geschäft und im Leben der Menschen einen Unterschied machen.

Kurz gesagt, es bezieht sich auf einen erfolgreichen Geschäftsprozess, der den Kunden in den Mittelpunkt des Designprozesses stellt und gleichzeitig die Lebensfähigkeit, Durchführbarkeit, Integrität und Attraktivität des Geschäfts sicherstellt. Wenn also ein neues Geschäftsmodell den Geschäftsdesignprozess durchläuft, wendet es kundenorientierte Designmethoden und Geschäftswerkzeuge auf Prototypen an, entwickelt und validiert neue Geschäftsmodelle, um den kundenorientierten Ansatz des Design Thinking auf die damit verbundene Phase der Geschäftsfähigkeit auszudehnen der Innovationsprozess.

Unternehmensberater stellen Business Designer ein, um exzellente Geschäftsideen umzusetzen, die dem Unternehmen oder der Organisation Geld bringen und zum langfristigen Erfolg beitragen. Nach der breiten Akzeptanz der Kundenorientierung bei der Gestaltung von Waren und Dienstleistungen im letzten Jahrzehnt entwickeln viele Innovationsteams Dienstleistungen zur Gewinnoptimierung.

Der Business-Design-Prozess

Business Design ist ein systematischer Ansatz, der sich um die folgenden Schritte dreht:

  1. Verstehen des Marktes, der Bestandteile, verschiedener Marktteilnehmer und Kräfte
  2. Übersetzen von branchenübergreifenden Best Practices und Artikulieren von Annahmen
  3. Einen Geschäftsmodell-Prototypen entwickeln, ihn bewerten und dann die kritischsten Annahmen identifizieren
  4. Ihr Modell testen, lernen und iterieren

Der Geschäftsdesignprozess ist ein strukturierter Weg, um die Struktur aufzubrechen und innovative Lösungen einzubringen, um die Geschäftseffizienz zu optimieren und Geschäftsziele zu erreichen.

Bei der Gestaltung eines Unternehmens würde ein Unternehmensberater eng in Teams mit Servicedesignern und Softwareentwicklern zusammenarbeiten, um Ihr Geschäftsmodell effektiv in das Designdenken und das Wertversprechen Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung zu integrieren.

Was ist Design Thinking?

Laut Tim Brown

Design Thinking ist ein auf den Menschen ausgerichteter Innovationsansatz, der aus dem Werkzeugkasten des Designers schöpft, um die Bedürfnisse der Menschen, die Möglichkeiten der Technologie und die Anforderungen für den Geschäftserfolg zu integrieren.

Business Designer sind dafür verantwortlich, darüber nachzudenken, wie sich jedes Element des Geschäftsmodells auf die Kunden- und Verbrauchererfahrungen auswirken könnte.

Was macht ein Business Designer?

Die Aufgabe eines Business Designers besteht darin, kundenorientierte Designansätze und -technologien zu verwenden, um neue Geschäftsmodelle zu prototypisieren, zu erstellen und zu validieren.

Business Designer tragen zum Innovationsprozess bei, indem sie den kundenorientierten Aspekt des Design Thinking auf die Phase der Geschäftsfähigkeit ausdehnen.

  1. Business-Designer sind häufig Teil funktionsübergreifender Teams, zu denen Fachleute aus Forschung und Entwicklung, Vertrieb, Marketing, Technologie und Personalwesen gehören, um nur einige zu nennen. Aufgrund der vielen Linsen, durch die das Team die Lösungen wahrnimmt, führen unterschiedliche Sichtweisen in Gruppen zu besseren Ideen, kritischem Denken und innovativen Ergebnissen.
  2. Die Verantwortung des Business Designers besteht darin, sicherzustellen, dass die Kundenorientierung im Verlauf eines Innovationsprojekts im Mittelpunkt bleibt. Dies wird erreicht, indem verhindert wird, dass die „Business-as-usual“-Haltung die Verlagerung von menschlichen Bedürfnissen zu erwarteten Unternehmenszielen stört.
  3. Mit anderen Worten, es ist entscheidend, Ideen und Konzepte in Prototypen umzuwandeln, sie in realen Umgebungen zu testen und zu validieren und Missverständnisse und unangenehme Schocks zu vermeiden.

Merkmale von Business-Design-Projekten

An Business-Design-Projekten sind in der Regel junge Unternehmen oder Startups beteiligt, die aus den Problem- und Solution-Fit-Phasen des Innovationsprozesses stammen.

Die Verantwortung des Business Designers besteht darin, sicherzustellen, dass die Kundenorientierung im Mittelpunkt eines Innovationsprojekts bleibt, während es fortschreitet, um zukünftiges Wachstum zu erzielen. Business-Design-Teams achten auf

  1. Designmethoden
  2. Design-Mentalität
  3. Business-Tools zu lösen
  4. geschäftliche Herausforderungen

Einige der Business-Design-Tools, die von einem Service-Designer zur Lösung von Geschäftsproblemen und zur Optimierung von Business Compact verwendet werden können, sind:

  1. Finanzprognosen
  2. Porters fünf Kräfte
  3. Wachstumsanteilsmatrix
  4. PESTEL-Analyse
  5. Umgekehrte Gewinn- und Verlustrechnung (Discovery Driven Planning)
  6. Spielen um zu gewinnen
  7. Top-down- und Bottom-up-Schätzungen von Geschäftsmöglichkeiten
  8. Blaue Ozean-Leinwand
  9. Geschäftsmodell-Canvas
  10. Verkaufstrichter
  11. Organigramme usw.

Rolle eines Business Designers in einem Projekt

Innerhalb eines intrapreneurialen Startup-Projektteams übernimmt ein Business Designer folgende Funktionen:

  1. Je nach Bedarf wechseln sie zwischen ihrer Design- und Business-Denkweise
  2. Kundenwünsche und Herausforderungen werden in die Phase der Geschäftsmodellfähigkeit des Innovationsprozesses übersetzt
  3. Verständnis der Strategie, der Bedürfnisse, der Kostenstruktur, des Wettbewerbsumfelds und der entscheidenden Must-Wins des Kunden/Benutzers/Geschäftskäufers
  4. Unterstützung von Teams beim Prototyping und Iterieren innovativer Geschäftskonzepte
  5. Bewertung des gesamten adressierbaren Marktes und des Marktchancenerfassungspotenzials
  6. Erstellen innovativer und disruptiver Einkommensmodelle
  7. Sicherstellen, dass jede Komponente des Geschäftsmodells dem angestrebten Kundenerlebnis entspricht
  8. Schaffung radikaler Werteaustausche und externer Ökosysteme entlang der gesamten Wertschöpfungskette
  9. Experimentieren mit wesentlichen Geschäftsmodellannahmen und deren Risikominderung
  10. Es ist entscheidend, sicherzustellen, dass das Projekt mit allen internen Stakeholdern verbunden ist und die richtigen Sprachen in allen Teams und Abteilungen spricht, um es voranzubringen
  11. Erstellen von Roadmaps und Strategien für Go-to-Market-Experimente
  12. Begleitung von Initiativen durch die Solution-Fit- und Inkubationsphase bis hin zur Marktreife. Dies geschieht häufig innerhalb von Unternehmenseinheiten oder als völlig andere Organisationseinheiten

Wie werde ich Business Designer?

MBAs werden in vielen Stellenausschreibungen als „großes Plus“ aufgeführt, scheinen aber in der Praxis ein Muss zu sein.

In mancher Hinsicht macht das Sinn, denn eine umfassende Vision eines Unternehmens ist für den Aufbau eines erfolgreichen Unternehmens unerlässlich! Es schließt jedoch die Autodidakten unter uns aus.

Unternehmerische Erfahrung wird hoch geschätzt, da Unternehmer den Design-, Prototyping- und Testzyklus gelebt und eingeatmet haben.

Beispiele für Erfolgsgeschichten im Bereich Business Design

Beispiele für Erfolgsgeschichten im Bereich Business Design

1. Die Erfahrung von IDEO U

Während der Arbeit an einem Projekt im Modebereich in Asien ist die Erfahrung von IDEO U ein fantastisches Erfolgsbeispiel und die Bedeutung von Business Design. Kerry O’Connor, eine der Business-Designerinnen bei IDEO U, die an dem Projekt mitgearbeitet hat, sagt, dass ihr Team während der Arbeit frische Ideen entwickeln durfte.

Sie beobachteten, dass die Mehrheit der Menschen aus verschiedenen Gründen mit ihrer Garderobe unzufrieden ist. Dies kann an einer neuen Anstellung, Zeitmangel zum Einkaufen oder wichtigen Anlässen liegen, für die neue Kleidung benötigt wurde.

IDEO Du wolltest herausfinden, welche Idee oder welches Experiment die meisten Stimmen erhalten hat. Was ihrer Meinung nach mehr weibliche Kunden ansprechen würde, zog stattdessen mehr männliche Kunden an. Es war eine schnelle, erschwingliche und effiziente Methode, um festzustellen, welche Marktkategorie sie am meisten ansprach.

2. WarbyParker

Warby Parker, ein bekannter Internethändler, ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie ein Neuzugang eine Branche durch Geschäftsdesign vollständig verändern kann.

Das Wertangebot von Warby Parker ist unkompliziert: Kunden können verschreibungspflichtige Brillen für 100 US-Dollar kaufen, was sie normalerweise um die 400 US-Dollar kosten würde. Unternehmen wie Luxottica bestimmen die hohen Preise des Marktes.

3. PepsiCos Produkt Pepsi Spire

Pepsi Spire von PepsiCo wurde als Ergebnis kreativen Geschäftsdesigns geschaffen. Pepsi Spire, ein computergesteuerter Trinkbrunnen, mit dem Verbraucher bis zu 500 verschiedene Getränkekombinationen zusammenstellen können.

Dieses Konzept wird dem Team von Designern, Wissenschaftlern und Vermarktern zugeschrieben, das das Konzept eines Touchscreens entwickelt hat.

Business Designer vs. Unternehmensberater

Business Design Services haben einen menschenzentrierten Ansatz und werden von menschlichen Bedürfnissen getrieben, während Unternehmensberater funktionszentriert oder profitorientiert arbeiten und von Markttrends getrieben werden.

Business-Designer sind handlungsorientiert, während sich Unternehmensberater im Stakeholder-Management engagieren. Darüber hinaus sind Business Designer auch daran beteiligt, Mehrdeutigkeiten anzunehmen, während die Unternehmensberatung sich Sorgen um Unsicherheit macht.

Fazit!

Abschließend scheint es offensichtlich, dass Business Design ein kollaborativer, auf den Menschen ausgerichteter Ansatz ist, der Design und Management nahtlos integriert. Es befähigt ein Unternehmen, ein nachhaltiges Geschäfts- oder Finanzmodell gemäß Benutzerforschung, Marktanalyse, Strategie und Benutzererfahrung zu erstellen, zu strategisieren und bereitzustellen.

Es geht vielmehr darum, die Dinge aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten, durch eine andere geschäftliche Linse, um Managern, Strategen und Designern zu ermöglichen, kreativer zu denken und neue Ideen mit größerer Freiheit und geschäftlicher Wirkung zu entwickeln.

Es ist eine systematische Methode, um die Machbarkeit einzigartiger Techniken einer neuen Reihe von Lackmustests zu unterziehen, um noch originellere Standpunkte oder Ergebnisse zu erzielen. Business-Design-Agenturen sind der neue Trend, der täglich auftaucht.

Was denken Sie über die Rolle von Business Design Services bei der Optimierung des Markenauftritts und der Sicherung der langfristigen Rentabilität? Teilen Sie uns Ihre Meinung im Kommentarbereich unten mit.

Business Design – Definition, Bedeutung und Funktionen

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Scroll to top